Ständchen für Deutsche Weinprinzessin Charlotte Freiberger

Weinprinzessin Charlotte FreibergerPressebericht im Starkenburger Echo, 25.10.2017

Ende September wurde Charlotte Freiberger vom gleichnamigen Weingut im Herzen von Heppenheim – Bergsträßer Gebietsweinkönigin 2016/2017 – zur Deutschen Weinprinzessin gewählt.

Der offizielle Empfang durch Kreis und Stadt war am vorangegangenen Freitag. Hier wurde Charlotte Freiberger auch zur Botschafterin der Bergstraße ernannt. Nun hielt die Weinprinzessin am Sonntag im Weingut ihrer Familie Hof. Hunderte Freunde und Fans beglückwünschten sie und wurden mit einem strahlenden Lächeln der Weinhoheit belohnt, das ihr den ganzen Tag nicht mehr aus dem Gesicht weichen sollte. In einem grünen Kleid mit cremefarbenen Bolerojäckchen und Krone nahm die Deutsche Weinprinzessin freudestrahlend die Glückwünsche entgegen und schüttelte unzählige Hände.

Zu den Gratulanten gehörte auch der Heppenheimer Männerchor, der sich kurzerhand entschlossen hatte, „unserer Charlotte“ musikalisch zu gratulieren. Der Chor wurde von Manfred Gremm dirigiert und von Klaus Gehron am Akkordeon begleitet. Als Geschenk überreichte Dietmar Petermann, Sprecher des Chores und Vorsitzender der Kulturgemeinschaft Heppenheim, der Weinprinzessin einen Blumenstrauß und Noten des Weinliedes „Solange noch in Heppenheim die edlen Rieslingtrauben wachsen…“, das der Chor für die Weinhoheit komponiert hat.

„Der heutige Tag ist uns Anlass, Dir für deinen Einsatz als Bergsträßer Weinkönigin und insbesondere auch für deinen Einsatz für die Kultur in unserer Stadt zu danken“,

sagte Petermann. Die Weinprinzessin versprach, sich weiterhin für die Kultur einzusetzen, auch wenn dies aufgrund der Regularien nicht immer mit Krone möglich sei.

Hier einige Impressionen:

Weinprinzessin Charlotte Freiberger

Der Heppenheimer Männerchor gratuliert musikalisch der Deutschen Weinprinzessin Charlotte Freiberger

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.